Die Studienzeit ist für die meisten jungen Erwachsenen eine Phase, in der man mit wenig Geld über die Runden kommen muss. Wenn die staatliche Förderung nicht ausreicht, hat man keine andere Wahl, als sein Studium selbst zu finanzieren. Statistiken zeigen, dass inzwischen mehr als 60 Prozent aller Studierenden eine oder mehrere Nebentätigkeiten ausüben. Die Experten von der Jobbörse jobtonic.at haben einige Möglichkeiten zusammengestellt, um während des Studiums Geld zu verdienen:

Bezahlte Praktika

Manche Studierende legen Wert darauf, während ihrer Jobtätigkeit praktische Erfahrungen für den späteren Beruf zu sammeln. Ein Praktikum bietet die Möglichkeit, einen Einblick in die Arbeitsweise von Unternehmen zu bekommen und gleichzeitig das Einkommen aufzubessern. Hierbei ist es wichtig, sich im Vorfeld genau über die Konditionen zu informieren – es gibt Firmen, die Praktika grundsätzlich nicht vergüten oder nur eine Aufwandsentschädigung zahlen. Auf der Jobbörse jobtonic.at finden Studenten interessante Praktika in namhaften Unternehmen.

Security-Jobs

Welcher Studentenjob ist der Richtige?Security-Aushilfskräfte werden überall dort gebraucht, wo größere Ereignisse stattfinden. Dies kann ein Stadtfest, ein Konzert oder ein sportliche Laufveranstaltung sein. Auch in Diskotheken und Clubs werden ständig Security-Mitarbeiter gesucht. Die Aufgabe besteht meist darin, einen Bereich des Areals vor dem Eindringen unbefugter Personen zu schützen. Wichtig bei einer solchen Tätigkeit ist, dass man in der Lage ist, im Team zu arbeiten. Wer sich für einen solchen Job interessiert, sollte außerdem entschlossen auftreten können und gewisse körperliche Voraussetzungen mitbringen.

Geduld ist in diesem Job ebenfalls gefragt: Oft verharrt man über Stunden auf derselben Position und beobachtet das Geschehen in dem Bereich, dem man zugeteilt ist. Es kommt eher selten vor, dass ein schnelles Eingreifen nötig wird. Im Ernstfall muss man jedoch bereit sein, körperliche Gewalt anzuwenden, um die Situation zu bereinigen. Aus diesem Grund sind im Security-Gewerbe überwiegend Männer tätig. Auf der Jobbörse jobtonic.at können sich Interessierte einen Überblick über Jobangebote im Security-Bereich verschaffen.

Der Klassiker: Jobs in der Gastronomie

In kaum einer Branche arbeiten so viele Studierende wie in der Gastronomie. Für Studenten hat eine Tätigkeit als Servicekraft zahlreiche Vorteile: Es sind in der Regel keine großen Fachkenntnisse erforderlich – eine langwierige Einarbeitungsphase, wie sie in anderen Jobs üblich ist, gibt es in diesem Tätigkeitsbereich nicht. Nach einigen Tagen findet man sich zurecht und weiß, worauf es bei diesem Job ankommt. Zum anderen liegen die Arbeitszeiten meist außerhalb der Vorlesungszeiten, sodass man Studium und Nebenjob gut miteinander kombinieren kann.

Ein weiterer Vorteil ist, dass das Jobangebot im Gastronomie-Bereich sehr üppig ist. Der Bedarf an Personal ist so groß, dass viele Betriebe Jobs anbieten, die auf die Semesterferien begrenzt sind. Für Studenten, die ihr Pensum schnell ableisten wollen, ist dies ideal – auf diese Weise können sie ein finanzielles Polster aufbauen, das für die gesamte Vorlesungszeit ausreicht. Auf der Jobbörse jobtonic.at finden Studierende eine Fülle von gut bezahlten Gastronomie-Jobs.

Über den Autor

Dieser Blog beschäftigt sich intensiv mit dem Thema Teenager und der schwierigen Phase vor dem Erwachsenwerden. Sollten Sie Fragen zu einem bestimmten Beitrag haben, können Sie uns jederzeit unter info@teenager.at kontaktieren.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.