Die Schulzeit umschließt einen wichtigen Abschnitt im Leben eines jungen Menschen. Für den Unterricht benötigen die Schüler eine Vielzahl Bücher, Hefte und weiteres Utensilien. Oftmals befindet sich das Material für einen langen Schultag im Schulranzen. Dies ist insbesondere der Fall, wenn Kinder nach dem Unterricht noch Nachhilfeangebote oder Arbeitsgemeinschaften besuchen. Wichtig ist, dass der Schulranzen das Gewicht der Utensilien ergonomisch korrekt auf dem Rücken des Kindes verteilt. Anderenfalls drohen Haltungsdefizite und dauerhafte Verspannungen. Im Folgenden finden sich Tipps zur richtigen Auswahl des Schulranzens.

Mit dem richtigen Gewicht gesund bleiben

Das Kaufen des Schulranzens verläuft mit ein paar Richtlinien optimal. Im jungen Alter verbiegt und verformt sich die Wirbelsäule leicht. Die Knochen erreichen später ihre endgültige Dichte. Äußere Einflüsse erzeugen am häufigsten die Deformationen. Aus diesem Grund beträgt das optimale Leergewicht des Schulranzens nicht mehr als 10 Prozent des Körpergewichts. Verändert sich das Gewicht des Schülers schnell, bedarf es folglich regelmäßig eines neuen Ranzens. Damit das Kind nicht nach kurzer Zeit den Gefallen an der Tasche verliert, wählen die Eltern ein Modell, das zeitlos wirkt. Kindliche Motive stoßen früh auf Missfallen bei den Schülern.

Tipps zum Schulranzen-KaufUngeachtet des Gewichtes der Kinder wiegt ein hochwertiger Ranzen nicht mehr als 1.200 Gramm. Das Material weist wetterbedingte Einflüsse ab. Kunststoffe wirken wie eine Barriere gegen Regen und vertragen Stöße, falls das Kind tobt. Lederranzen sind nicht minder widerstandsfähig, haben jedoch ein zu hohes Leergewicht für kleine Kinder. Ein weiterer Aspekt ist die Passform. Ergonomische Ranzen bieten dem empfindlichen Kinderrücken Schutz durch Polsterungen am gesamten Rücken. Damit die Träger nicht einschneiden, verfügen sie ebenfalls über Polster. Beim Tragen achten Eltern und Kind darauf, dass die Träger sich leicht verstellen lassen und angenehm am Rücken sitzen. Sie halten, ohne einzuschneiden.

Sicherheit und Wohlgefühl mit dem richtigen Ranzen

Sicherheit und Gesundheit setzen sich im Außenbereich fort. Damit Schüler bei schlechten Witterungsverhältnissen und Dunkelheit zu sehen sind, befinden sich an den Außenseiten des Ranzens Reflektoren. Insbesondere Autofahrer nehmen schnell Kenntnis von den Schülern. Kinder wünschen sich regelmäßig Rucksäcke als Ranzen. Diesen Wunsch erfüllen Eltern mit einem extra für diesen Zweck konzipierten Rucksack. Durchschnittliche Modelle erfüllen die Ansprüche an Ergonomie nicht. Der Satch von Ergobag bietet allen erforderlichen Komfort. Auf koffer-arena.de finden Eltern und Kinder den richtigen Ranzen für den Schulstart und glückliche Zeiten in der Schule.

Über den Autor

Dieser Blog beschäftigt sich intensiv mit dem Thema Teenager und der schwierigen Phase vor dem Erwachsenwerden.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

 
Datenschutzinfo