Ferien auf einem Bauernhof ist für Kinder ein pures Urlaubsvergnügen. Teenager wünschen sich den Ferienaufenthalt auf einem Reiterhof, auf dem sie reiten lernen können. Weltweit bieten Reiterhöfe Urlaubsquartiere für Neulinge und erfahrene Reiter an. Eine Reise zu einem Reiterhof oder einer Pferderanch im Ausland ist für Minderjährige in der Regel ausschließlich in Begleitung von Eltern oder Erziehungsberechtigten denkbar. Dabei werben weltweit Länder für Touristen auf den ländlich gelegenen Höfen.

Das Pferd ist ein Luxusgut

Die Pflege eines Pferdes nimmt Zeit in Anspruch. Urlauber auf einem Reiterhof beteiligen sich am Striegeln der Tiere und dem Auskämmen der Mähne. Den Stall ausmisten gehört ebenso zu Reitferien wie das Helfen beim Füttern der Pferde. Die Besucher lernen das Verhalten der Tiere kennen sowie die Pflege und wie ein sauberer Stall aussehen muss. Neben der Arbeit kommt das Vergnügen nicht zu kurz. Anfänger lernen auf dem Reiterhof reiten und können bald mit den anderen unter Aufsicht über Wiesen und Felder mitreiten. Diejenigen, die keinen Reitunterricht benötigen, genießen den Tag auf dem Rücken der Pferde.

Ferien auf einem Reiterhof ist für die gesamte Familie ein wunderbarer und lehrreicher Urlaub. Kinder ab dem achten Lebensjahr sind von Pferden begeistert und Eltern wissen, jedes Kind möchte gerne einmal Cowboy sein. Je früher ein Kind mit dem Reitunterricht beginnt, desto einfacher ist es. Während erwachsene Anfänger Angstgefühle bezüglich der Höhe haben, gehen Kinder damit vertrauensvoller um.

Ferien auf einem Reiterhof

Tipps rund um ReitferienDer Urlaub auf einer Pferderanch im Wilden Westen passt nicht in jedes Budget. Viele Angebote sind im europäischen Raum vorhanden, die einen herrlichen Reiterurlaub gewährleisten. Beim Ausreiten bietet ein Kopfschutz bei einem Sturz ausreichend Sicherheit. Für den Ritt durchs Gelände sind Schutzwesten perfekt, die den Rücken schützen, wenn der Reiter unbeabsichtigt auf dem Boden landet.

Für alleinreisende Kinder und Teenager bieten sich Gruppen Gleichaltriger an in Begleitung eines Erwachsenen. Die kleinen Touristen können einen Teil der Ferien alleine genießen, während sich die Eltern Ruhe gönnen oder ebenfalls in Urlaub fahren. Die Liebe zu Pferden machen Reiterhof Ferien so beliebt. Auf einigen Höfen gibt es Pferde zum Ausreiten und sogenannte Pflegepferde. Diese teilen sich in der Regel zwei oder drei Kinder beziehungsweise Jugendliche. Mit dem Pflegepferden reiten sie nicht aus, sondern sie versorgen die Tiere und misten deren Ställe aus. Mit Reiten und der Versorgung der Pflegetiere sind die Feriengäste den ganzen Tag beschäftigt. Ein gemütliches Lagerfeuer entschädigt sie für die harte Arbeit auf einem Reiterhof. Dennoch sind die meisten der Kinder und Jugendlichen von diesem Urlaub so begeistert, dass sie für das kommende Jahr wieder einen solchen planen.

Über den Autor

Dieser Blog beschäftigt sich intensiv mit dem Thema Teenager und der schwierigen Phase vor dem Erwachsenwerden.

Ähnliche Beiträge

Datenschutzinfo