Eine Klassenfahrt ist immer ein besonderes Ereignis, auf das sich viele Schüler freuen. Dass dabei auch eine enorme und vor allem lange Organisation im Hintergrund steht, wird von den Schülern nicht wahrgenommen. Viele Lehrer und Lehrerinnen haben bereits Erfahrungen mit Klassenfahrten gesammelt. Und doch gibt es immer wieder Dinge, die nicht perfekt funktioniert haben oder gar komplett schiefgelaufen sind. Mit einigen wenigen Tipps soll die Organisation wesentlich reibungsloser verlaufen, sodass sich auch die Klassenlehrer auf die Fahrt freuen können. Der erste und wichtigste Schritt ist die Beantragung einer Schulfahrt. Dabei ist es hilfreich, wenn die Lehrer bereits wissen, wo genau es mit der Klasse hingehen soll.

Die Eltern rechtzeitig informieren

Als nächster Schritt folgt die Information an die Eltern. Da eine Klassenfahrt mit Extrakosten belastet ist, müssen die Familien rechtzeitig informiert werden. Längst nicht jeder kann sich solch eine Schulfahrt leisten. Unter bestimmten Voraussetzungen bekommen Eltern die Kosten dafür erstattet. Wichtig ist auch die Organisation einer Begleitperson. In Deutschland besteht eine normale Schulkasse aus 22-28 Schülern, wodurch Lehrer einer enormen Verantwortung ausgesetzt ist. Viele Schulen verpflichten Klassenlehrer zu einer weiteren Begleitperson. Auch Eltern werden gerne angesprochen und dürfen die Fahrt begleiten. Zur Organisation einer Klassenfahrt gehört auch der Antrag auf Zuschüsse. Fördervereine oder Gemeinden beteiligen sich oft an solchen Schulfahrten.

Bis zum Schluss organisieren

Im Grunde beginnt die Planung für eine Klassenfahrt schon ein Jahr vor dem eigentlichen Start. Es ist empfehlenswert, den Ort wenige Monate vorher persönlich zu erkunden, um sich ein Bild von der Umgebung und den Möglichkeiten für die Freizeitgestaltung zu machen. Sollte dies nicht möglich sein, genügt auch eine ausreichende Recherche im Internet und per Telefon mit der entsprechenden Jugendherberge. Ein Elternabend und Kontrollanrufe in der Unterkunft sowie im Transferunternehmen sind sehr wichtig und sollten zwei Wochen vor Abfahrt stattfinden. Dadurch können eventuelle Probleme vermieden werden.

Großartige Programme in den Jugendherbergen

Fahrten ins Ausland sind sehr selten und werden meist nur als Abschlussfahrt genehmigt. In Deutschland gibt es viele Möglichkeiten, eine schöne und auch lehrreiche Schulfahrt durchzuführen. Die vielen Jugendherbergen, die sich auf das gesamte Land verteilen, bieten viele Angebote für Schulklassen und größere Gruppen. Eine Klassenfahrt dient nicht nur dazu, den Zusammenhalt innerhalb einer Klasse zu stärken, sondern auch, um in einem besonderen Umfeld neue Dinge zu lernen. Auf der Seite von diejugendherbergen.de finden Lehrer passende Angebote für Klassenfahrten mit tollen Erlebnisprogrammen. Immerhin wollen die Schüler viele Erfahrungen sammeln. Je nach Bedarf stellt die Seite verschiedene Programmbausteine zusammen, die nach den Wünschen der Lehrer angepasst werden. Zum Schluss ist es wichtig, den Schülern die Verhaltensregeln für die Klassenfahrt nahezulegen. Nur dann kann eine reibungslose Klassenfahrt vonstattengehen.

Über den Autor

Dieser Blog beschäftigt sich intensiv mit dem Thema Teenager und der schwierigen Phase vor dem Erwachsenwerden. Sollten Sie Fragen zu einem bestimmten Beitrag haben, können Sie uns jederzeit unter info@teenager.at kontaktieren.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.