England ist seit jeher das Sprachreisen-Mekka. Die geografische Nähe zu Österreich, im Vergleich zu USA, Australien & Co und  das schöne britische Englisch sind hierfür wohl ausschlaggebend. Da kann man auch gerne mal über die „berühmt-berüchtigte“ britische Küche hinwegsehen. Wohin fahren nun die jungen Sprachschüler dieses Jahr? Hier die Übersicht (von EF Education First Sprachreisen) oder vielleicht schon der Ideengeber für die nächste Ferienplanung:

1. Brighton wird auch „London by the Sea“ genannt und wurde kürzlich zur “coolsten Stadt” Großbritanniens gewählt. Insofern ideal für alle Teenager die gerade noch nicht genug Reiseerfahrung haben um sich in London wohl zu fühlen.

2. Torquay bietet 22km Sandstrände und somit eine geniale Mischung aus Lern- und Sommerferien.

3. Hastings ist ein geschichtsträchtiges Städtchen an der Südküste Englands, welches früher keinen Sprachschülern, sondern Piraten Unterschlupf gewährte.

Sprachreisen nach England - die beliebtesten Destinationen für Schüler4. Oxford zog aufgrund seines akademischen Rufs schon immer Wissbegierige aus aller Welt an. Spätestens seit Harry Potter dort gedreht wurde hat es jedoch noch eine zusätzliche Anziehungskraft für Schüler.

5. Isle of Wight trumpft mit 13 Stränden, Inselflair und einem halben Dutzend Freizeit-und Wildparks auf.

6. Dauntsey ist ideal für die jüngsten Sprachschüler (10-14 Jahre) da die mittelalterliche Kleinstadt Sicherheit mit vielen Ausflugsmöglichkeiten wie Stonehenge oder Bath verbindet.

7. London ist für erwachsene Sprachschüler natürlich die beliebteste Destination in Großbritannien. Für junge Sprachschüler eignet sie sich jedoch nur wenn diese bereits ein hohes Maß an Selbstständigkeit aufweisen.

Über den Autor

Dieser Blog beschäftigt sich intensiv mit dem Thema Teenager und der schwierigen Phase vor dem Erwachsenwerden.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

 
Datenschutzinfo