Waveboards liegen voll im Trend. Der Sport, den sie ermöglichen, heißt Streetsurfing. Dabei rollst Du in wellenartigen Bewegungen über die Straße. Es entsteht eine Mischung aus Surfen und Snowboarden. Anders als ein Skateboard besitzen Waveboards nur zwei Räder sowie eine andere Form. Die Technik, sie zu fahren, ist unterschiedlich. Mittlerweile ist eine Vielzahl an Modellen von verschiedenen Herstellern auf dem Markt erhältlich. Wir verraten Dir, was es beim Kauf zu beachten gilt.

Vergleichen auf waveboard-kaufen24.de

Ein Waveboard von zufriedenstellender Qualität zeichnet sich durch diverse Faktoren aus. Wichtig sind vor allem Sicherheit, Stabilität und ein gutes Fahrgefühl. Welche Modelle diesen Anforderungen entsprechen, erfährst Du beispielsweise bei waveboard-kaufen24.de. Eine große Rolle spielt das Gewicht. Je leichter ein Waveboard ist, desto besser eignet es sich zur Fortbewegung und für Tricks. Du benötigst weniger Kraft, um es zu bewegen. Das erhöht das Fahrvergnügen enorm.

Ebenfalls wichtig ist die Beschaffenheit der Räder. Selbstzentrierende Rollen erleichtern das Lenken. Von Vorteil ist es, wenn sie leise fahren und es bei kleinen Löchern oder Rillen im Asphalt nicht gleich zum Sturz kommt. Manche Waveboards verfügen über kleine Extras wie LEDs an den Rädern.

Stabilität und sicherer Stand auf dem Waveboard

Waveboard kaufen

Zu ihren Anfangszeiten besaßen alle Waveboards eine Torosionsstange aus Metall, die beide Fußplatten des Bretts verband. Diese ist bei neueren Modellen nicht mehr vorhanden, wodurch diese weniger schwer sind. Da die Waveboards mit Stange in der Regel aus Hartplastik bestehen, kam es bei den älteren Varianten häufiger zu Brüchen, als es mittlerweile der Fall ist. Neuere Boards aus flexiblem, robustem Kunststoff eignen sich besser.

Damit Deine Füße einen festen Stand haben, achtest Du beim Kauf eines Waveboards auf ein robustes Deck mit Griptape. Das gewährleistet einen sicheren Halt ohne die Gefahr, abzurutschen. Das Steuern fällt Dir leichter und Du verletzt Dich weniger schnell bei Tricks. Du benötigst außerdem die passende Schutzkleidung zugunsten Deiner Sicherheit. Sie besteht mindestens aus einem Sturzhelm und Knie- und Ellbogenschützern.

Über den Autor

Dieser Blog beschäftigt sich intensiv mit dem Thema Teenager und der schwierigen Phase vor dem Erwachsenwerden.

Ähnliche Beiträge

Datenschutzinfo