Nicht jeder Mensch ist gleich lernfähig, das ist ganz normal und sollte niemanden aufregen. Deshalb ist private Nachhilfe für Schüler das beste Mittel, die Defizite auszugleichen und so wenigstens mit dem Rest der Klasse mithalten zu können. Es kann jeden Schüler zu jederzeit treffen, irgendwie kommt man mit dem Stoff nicht zurecht. Schon in der Grundschule wird der Unterrichtsstoff nach einem vorgegebenen Muster durchgeführt und wer da als Kind nicht mitkommt, muss zusehen, wie er anschließend zurechtkommt. Sicher ist das in den ersten beiden Schuljahren nicht weiter schlimm, außerdem haben die Eltern dann die Möglichkeit, das Kind noch einmal zurückstufen zu lassen. Für Kinder ist dies aber unangenehm, um einiges besser ist es dagegen, Nachhilfe zu geben und so gar nicht erst Lücken aufkommen zu lassen. Kinder, die die Grundschule verlassen und auf die weiterführende Schule gehen, haben es schwer. Der Schulwechsel, neue Lehrer und neue Mitschüler sorgen für eine stressige Situation. Dazu kommt natürlich dann noch der schwierigere Unterrichtsstoff, auch wenn er in den ersten Monaten noch relativ sanft angebracht wird. Doch bereits jetzt können Lücken entstehen, die später nur schwer wieder zu schließen sind.

Nachhilfe zu Hause ist kein Problem

Private Nachhilfe für SchülerViele Möglichkeiten der Nachhilfe sind heute möglich. Dazu gibt es auch verschiedene Internetseiten, die sich mit dem Thema Nachhilfe befassen. Weiterhin könnten diese Wege ausgewählt werden, um eine Nachhilfe für bestimmte Fächer zu finden:

  • Eine Nachhilfebörse, wo Gruppen- und Einzelunterricht stattfindet.
  • Die Hausaufgabenbetreuung, wo auch Nachhilfe gegeben wird
  • Der Lehrer, der privaten Nachhilfeunterricht gibt
  • Durch einen Aushang an geeigneter Stelle direkt danach suchen

Vielleicht sucht man per Aushang im Supermarkt nach jemandem, der vielleicht Oberstufenschüler ist und in einem oder mehreren Fächern gute Noten hat. Das ist natürlich sehr bequem, vor allem, wenn die Nachhilfe zu Hause stattfindet. Das ist den meisten Eltern lieber, weil sie so eine gewisse Kontrolle über das Geschehen haben, was nicht immer etwas mit Misstrauen zu tun hat. Oft ist Nachhilfeunterricht teuer und die Eltern möchten sehen, ob das Geld auch gut angelegt ist und der Schüler vernünftig betreut wird.

Private Nachhilfe für Schüler

Wenn man auf der privaten Suche nach einer Nachhilfe keinen Erfolg erzielt, könnte man auch mit seinem Lehrer sprechen, vielleicht kennt er eine Lösung. Wenn die Nachhilfe zu Hause stattfinden soll, könnte man sich auch mit anderen Schülern zusammensetzen und den Unterrichtsstoff gemeinsam durchgehen. Ab einem bestimmten Alter ist dies ein guter Weg, weil die Schüler dann eigenverantwortlich lernen möchten und sollen.

Über den Autor

Dieser Blog beschäftigt sich intensiv mit dem Thema Teenager und der schwierigen Phase vor dem Erwachsenwerden. Sollten Sie Fragen zu einem bestimmten Beitrag haben, können Sie uns jederzeit unter info@teenager.at kontaktieren.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.