Das Internet bietet zahlreiche Möglichkeiten, haupt- oder nebenberuflich Geld zu verdienen. Eine Einnahmequelle mit Zukunftspotenzial ist der Journalismus. Dazu gehört das Verfassen von Beiträgen zu aktuellen Themen aus Politik und Wirtschaft. Eine Plattform für Menschen mit Interesse am Journalismus ist www.journalistenkolleg.de. Auf der Webseite findet der Interessent Angebote für Fernlehrgänge zur Ausbildung als Fachjournalist mit allen wichtigen Informationen. Das Journalistenkolleg mit Sitz in Berlin ist eine Akademie in privater Trägerschaft und Tochter des Deutschen Fachjournalisten-Verbandes.

Die Vorteile des Online-Fernstudiums Journalismus

Die Ausbildung zum Fachjournalisten erfolgt im Rahmen eines Online-Fernstudiums am Journalistenkolleg in Berlin. Im Gegensatz zum Direktstudium kann der Auszubildende sein Lerntempo selbst bestimmen und ist nicht an feste Unterrichtszeiten gebunden. Der Lehrgang Journalismus besteht aus zwölf Kurseinheiten. Die Ausbildung umfasst die Kompetenzbereiche

  • Rahmenbedingungen,
  • Mediengattungen,
  • Fachjournalismus,
  • Arbeitstechniken sowie
  • „Freie Journalisten“.

Journalistenkolleg.deDer Absolvent nimmt an mindestens vier Praxiswerkstätten mit den Inhalten „Texten und Redigieren“ sowie Recherche teil. Am Ende des Lehrgangs verfasst der Absolvent eine schriftliche Examensarbeit als Text-, Radio- oder Videobeitrag.

Die Kompetenzbereiche und Praxiswerkstätten umfassen verschiedene Arbeitstechniken wie das journalistische Recherchieren, Verfassen von tatsachenbetonten, erzählenden oder meinungsbetonten Texten sowie das richtige Moderieren und Redigieren. Den verschiedenen Arten des Journalismus widmet sich der Kompetenzbereich Fachjournalismus. Zu den Rahmenbedingungen gehören das Presse- und Medienrecht sowie die Geschichte des Journalismus. Das Marketing und die Möglichkeit einer Existenzgründung behandelt der Kompetenzbereich „Freie Journalisten“ ausführlich. In den Praxiswerkstätten erfolgt eine Vertiefung der erworbenen Kenntnisse anhand praktischer Beispiele. Dazu gehört die Recherche nach relevanten Informationen im Netz, das Verfassen von Texten und deren Überarbeitung. Die abschließende Examensarbeit umfasst einen Beitrag mit mindestens 10.000 Zeichen oder fünfzehn Minuten Länge.

Als Fachjournalist eine Existenz gründen

Das Online-Fernstudium bietet beste Voraussetzungen, um das Journalist werden relativ einfach zu realisieren. Auf der Webseite findet der Interessent neben einem Online-Bewerbungsformular alle wichtigen Informationen rund um den Lehrgang – von den Terminen bis zu den Lehrgangsgebühren. Das Journalistenkolleg erhält keinerlei Zuwendungen aus Steuermitteln. Es finanziert sich ausschließlich mit den Einnahmen aus den Lehrgangsgebühren der Teilnehmer. Die fairen Konditionen und das gute Preis-Leistungs-Verhältnis machen das Online-Fernstudium vor allem für Existenzgründer attraktiv. Handelt es sich bei der Teilnahme an dem Lehrgang um eine berufliche Aus- oder Weiterbildung, machen die Teilnehmer die Ausgaben in der Steuererklärung als Werbungskosten geltend.

Über den Autor

Dieser Blog beschäftigt sich intensiv mit dem Thema Teenager und der schwierigen Phase vor dem Erwachsenwerden. Sollten Sie Fragen zu einem bestimmten Beitrag haben, können Sie uns jederzeit unter info@teenager.at kontaktieren.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.