A Better Life verspricht auch ohne den Zusammenhang mit der Bayer AG bessere Lebensumstände. Mit dem Bayer Konzern wurde es aber schnell Wirklichkeit, dass viele Menschen sich künftig über ein besseres Leben freuen können. Anlässlich des 150. Firmenjubiläums hatte der Konzern sich etwas Besonderes einfallen lassen. Eigentlich sollte es anders kommen, als aus diesem Lied einen Ohrwurm zu machen, der in diesem Sommer mit seinem Ayho durch die Lande schallt. Eigentlich sollte es nur für die Mitarbeiter des Unternehmens gedacht sein, ein Lied zu singen, ein Video aufzunehmen und daraus einen internen Wettbewerb zu machen.

Manchmal kommt es besser als man denkt

A Better LifeDas muss wohl auch der Komponist und Produzent Hans Steingen gedacht haben, als er das Ergebnis seiner Aktion sehen konnte. Der ursprüngliche Wettbewerb unter den Mitarbeitern des Bayer Konzerns sollte weltweite Beteiligung hervorrufen, um dann die 10 besten Teilnehmer nach Deutschland zur Jubiläumsfeier einzuladen. Dass es so begeistert aufgenommen werden würde, konnte sich niemand träumen lassen. In nur 8 Wochen wurden 200 Videos aufgezeichnet, sie kamen aus 51 Ländern. Mit einer solchen Resonanz hatten die Akteure nicht gerechnet und waren komplett begeistert. Dass die Bayer Mitarbeiter überall auf der Welt den Song: A Better Life trällerten und in einer eigenen Performance auf Video festhielten, war einmalig. Mehr als 110.500 Menschen haben sich beteiligt, sehr schwer, die besten 10 herauszusuchen.

A Better Life

Nicht jeder Jugendliche hat es so gut, wie in unseren europäischen Breiten. Es ist deshalb mehr als sinnvoll, das Anniversary Song Project zu unterstützen. Das geht mit dem Kauf des Songs über diverse Downloadplattformen ganz einfach und kostet nicht viel. Für die Menschen, die durch das Projekt an einer besseren Welt teilnehmen und schon bald von der Global Alliance for Clean Cookstoves die entsprechenden Mittel dazu erhalten, in einer sauberen Küche ihre Mahlzeiten zubereiten zu können, bedeutet dies jedoch unendlich viel. Es ist zu hoffen, dass von den rund 2,7 Milliarden Menschen bald eine Menge weniger nicht mehr mit Holzfeuerstellen und ohne ein Dach über dem Kopf ihr Essen kochen müssen.

Über den Autor

Dieser Blog beschäftigt sich intensiv mit dem Thema Teenager und der schwierigen Phase vor dem Erwachsenwerden. Sollten Sie Fragen zu einem bestimmten Beitrag haben, können Sie uns jederzeit unter info@teenager.at kontaktieren.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.